Grundlagen der Methode

Das grundlegende Wirkungsprinzip von Ortho-Bionomy® beruht darauf, dem Körper zu zeigen, welche belastende Position er eingenommen hat. Durch sanfte Übertreibung der Fehlhaltung erkennt der Körper diese und kann sie selbst korrigieren.

Durch einen gezielten, sanften Impuls des Ortho-Bionomy® Practitioners, indem er verstärkt was er vorfindet, bringt der Körper seine Aufmerksamkeit auf diese Stelle und beginnt mit der Selbstregulation. Es wird ein ursächlicher Lernprozess der Muskulatur, Gelenke und des Energiesystems initiiert.

Ortho-Bionomy® folgt dem Grundsatz, schmerzfrei zu arbeiten. Diese Tatsache nimmt dem Klienten die Furcht, bei der Behandlung Schmerz zu erfahren. Dadurch wird eine Reaktion zur Selbstkorrektur erst ermöglicht, da ein Mensch, der unter Angststress steht, seine Selbstregulationsmechanismen blockiert. Bei Ortho-Bionomy® wird der Körper nur in die, für ihn, freie Richtung bewegt – somit sind alle Bewegungen angenehm und schmerzlindernd.

 
Gestaltung und Technik: Werbeagentur Sonja Preinsperger